Ausgabe 29/2017

AUGENBLICK

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

wir kennen doch die vielen Gleichnisse Jesu und wissen auch, dass uns deren Inhalt oft einiges abverlangt. So ist es auch mit diesem Sonntagsevangelium, in dem Jesus das Himmelreich mit einem Gutsbesitzer vergleicht, der zu verschiedenen Tageszeiten Arbeiter für seinen Weinberg anwirbt. Am Ende des Arbeitstages bekommt jeder den gleichen Lohn - einen Denár - ob er nun den ganzen Tag gearbeitet hat oder nur eine Stunde. Ist das nicht ungerecht? Das ist ungerecht! Oder etwa nicht? Jeder von uns spürt doch sofort ein Gefühl von Ungleichheit in sich aufsteigen, wenn er von diesem Evangelium hört. Und wir können doch das Murren der Arbeiter, die am frühen Morgen in den Weinberg gestiegen sind, gut verstehen. Aber was nutzt es ihnen am Ende des Tages? Anstatt sich zu freuen und dankbar zu sein, dass sie für diesen Tag Arbeit gefunden hatten und dafür (gerecht) entlohnt wurden, regten sie sich darüber auf. Sie waren unzufrieden! Sie waren unzufrieden, obwohl sie am Morgen mit der Bezahlung von einem Denár für den ganzen Tag Arbeit einverstanden waren. Jetzt waren sie plötzlich mit dieser Vereinbarung nicht mehr einverstanden. Jetzt war ihnen die Bezahlung zu gering. Und warum? Weil sie neidisch auf „die anderen“ blickten, die für sehr viel weniger Arbeit den gleichen Lohn erhalten hatten. Das ist es, was sie ärgerte und vielleicht sogar wütend machte. Und was sagt uns das? Oft werden wir unzufrieden, weil wir auf „andere“ schauen, uns mit ihnen vergleichen, uns mit ihnen identifizieren. Es wird immer Menschen um uns herum geben, die Vorteile haben. Aber was hat das mit mir und meinem Leben zu tun? Nichts! Jeder Mensch hat sein von Gott geschenktes Leben. Bringen wir uns nicht um unsere innere Zufriedenheit, indem wir neidisch auf die „anderen“ schauen, die es vermeintlich im Leben besser getroffen haben. Sind wir mit dem zufrieden, was Gott einem jeden ganz persönlich zugedacht hat - auch wenn es manchmal nicht leicht fällt.

Ihr Diakon Jürgen Dittmar

 

 


Angebot für das Leben zu zweit

ZWEI UND ALLES

image

ZWEI UND ALLES ist ein neues Projekt der Katholischen Kirche in Frankfurt speziell für Paare. Paar-Sein bedeutet Dramatik und Spannung,…

Konzert

Junge Kantorei St. Josef

image

Ludwig van Beethovens Messe in C-Dur war nicht nur seine erste Messvertonung, sie war auch schon zur damaligen Zeit etwas Besonderes. „Er ist den Text ganz anders angegangen als sein Vorbild Joseph Haydn. Er hat ihn sehr individuell ausgedeutet. Man erkennt darin bereits den Wegbereiter in die Romantik“, sagt Notker …

23. September 2017

"Tag der offenen Hütte"

image

Herzliche Einladung zum "Tag der offenen Hütte" in Usingen-Kransberg / Taunus auf dem Holzberg. Samstag, 23. September 2017 Beginn 12:30 Uhr mit deftigem Grillangebot Unterhaltung --- Spiele --- Wandern --- Singen --- Kaffeetafel --- Getränke Kinderprogramm ---kurze Andacht an der Marienkapelle Kuchenspenden gerne erbeten! Melden bitte…

Meldungen

"Tag der offenen Hütte"

Herzliche Einladung zur Heinrich-Hörle-Hütte bei Usingen-Kransberg.

Pfarrer Heribert Wolf gestorben

Im Alter von 87 Jahren ist Pfarrer Heribert Wolf in seiner Wahlheimat Foxford, Irland am 7. Sep. 2017 gestorben. Heribert Wolf war am …

Luthers Apfelbäumchen

Ökumenischer Open-Air-Gottesdienst am Uhrtürmchen

Ferienspiele für Kinder

Es wird Fußballgolf gespielt

Fotos & Bericht: Reise in die Domstadt Fulda

Seniorenausflug der Pfarrei St. Josef am 7.9.2017 nach Fulda

Gemeindebrief

        Der aktuelle Einblick

            Jede Woche neu


        Gottesdienstordnung
           Veranstaltungen
             Informationen


        Zum Einblick-Archiv

Zentrales Pfarrbüro

Zentrales Pfarrbüro

Eichwaldstraße 41
60385 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Mo bis Fr: 16.00 - 18.00 Uhr

Telefon: 069 40 56 588 10
Telefax: 069 40 56 588 55
E-mail senden

TAGESEVANGELIUM

   
  • Telefonseelsorge

    TelefonSeelsorge im Bistum Limburg – für Ratsuchende und Interessierte

    Link ►

  • Meditationszentrum

    Heilig Kreuz Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität

    Link ►

  • St. Michael

    Zentrum für Trauerseelsorge

    Link ►

  • Haus am Dom

    Das Haus am Dom ist das Kultur- und Bildungszentrum des Bistums Limburg in Frankfurt.

    Link ►

  • Der Sonntag

    Die Kirchenzeitung für das Bistum Limburg

    Link ►

  • Umweltschutz

    Die Bewahrung der Schöpfung wird im Bistum Limburg groß geschrieben. Informationen zum Umweltschutz erhalten Sie hier.

    Link ►

  • Ökumene

    2017 gemeinsam unterwegs

    Link ►

  • Katholisch DE

    Internetportal der Katholischen Kirche in Deutschland in neuem Gewand.

    Link ►

  • Lokale Kirchenentwicklung

    Informationen zum Prozess finden Sie hier

    Link ►